„Da hat Herr Scheffel etwas dazu gedichtet“

Joseph Victor von Scheffel als bildender Künstler

Projekt der Scheffel-Schule

"Der Ichthyosaurus" als Comic


Im Rahmen der kommenden Scheffel-Ausstellung im Museum Kloster Banz warfen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5aG der Viktor-von-Scheffel-Realschule einen Blick auf den Namensgeber ihrer Schule. Sie erforschten zunächst Teile seiner Biographie etwas genauer und stellten fest, dass sich manches im Leben des berühmten Bestsellerautors des 19. Jahrhunderts nicht allzu wesentlich von einem Popstar der heutigen Zeit unterschied. Auch lernten die Mädchen und Jungen einen Querschnitt durch Scheffels künstlerisches Frühwerk kennen und waren beeindruckt von seinen Zeichnungen, die er bereits in ihrem Alter – von zehn bis zwölf Jahren – angefertigt hatte. In den Mittelpunkt der Projektarbeit rückte Scheffels Gedicht "Der Ichthyosaurus", zu dem ihn der 2,10 Meter lange versteinerte Fischsaurierschädel im Museum Kloster Banz inspiriert, und den er auch in einer Zeichnung in seinem Notizbuch festgehalten hatte. Diese vollzog die Klasse im Originalformat nach, bevor sie sich dem Text des Gedichtes widmete und sowie jede Strophe der "ganzen Saurierei" in einer Comicszene bildlich darstellte. Die Umsetzung des "Ichthyosaurus" als Comic, in Bild und Text, wie dies Scheffel in seinem Werk zeitlebens auch praktizierte, wurde am Schulfest am 30. Mai 2014 ausgestellt und fand großen Anklang.  


Webseite der Schule



Joseph Victor Scheffel, Der Ichthyosaurus im Notizbuch, 1859,
© Museum für Literatur am Oberrhein Karlsruhe  


Darstellung aus der Klasse 5aG, © Paul Tschran  


Ichthyosaurus-Comic der Klasse 5aG